Ami's Realmsooo... wieder da
  Startseite
    thoughts
    songtexts
    humor
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   ein anderes reich


Übrigens ist es jetzt bewiesen, das die Ameisen Pläne haben die Weltherrschaft an sich zu reissen... Sie haben schon damit begonnen alle Einrichtungen der Menschen zu untergraben!!!

http://myblog.de/amizaras

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Vollständigkeit halber oder: Sataan ist wieder da

|Stimmung| *grins*
|Gedanken| may it be?
|Musik| Eric Fish - Zwilling
|Witterung| kalt und b?h


sooo? da bin ich also wieder. Beim R?ckblick auf die letzten Wochen muss ich sagen: Mein Leben war schon mal aufregender.

Ich sitz fast jeden Abend bei nem Kumpel rum und bin im Netz (man g?nnt sich ja sonst nichts). Ansonsten hab ich ab ersten Februar wieder Schule. Auch was wert *gg*. Nebenbei versuch ich auch noch meine 120GB mp3 Sammlung wieder zusammen zu bekommen, mir ist n?mlich die Platte verreckt *grummel*. Jo, ansonsten hab ich ne Einladung am ersten Februarwochenende nach Hannover. Kaj ist wieder zu Besuch. Das letzte Mal als ich mein kleines Wirrlicht gesehen hab war zu Samhain. Na ja, ich werd sehen, was sie diesmal aus ihrer Wahlheimat mitbringt (mir f?llt da so ein, ich bekomm noch Julgeschenke von ihr *sfg*).

Ja und ich hab mir nen Haufen neuer Software geholt. Ich hab jetzt den Duden als Rechtschreibpr?fung f?rs Word und bin nur noch am Fluchen.

Und ich hab nette und interessante Leute kennen gelernt. N?her geh ich da jetzt aber nicht drauf ein. Zumindest nicht ohne meinen Anwalt.

Es ist sch?n zu wissen, dass es da drau?en noch Leute gibt, die mich zum Nachdenken bringen. Leute, die mich auf eine Art in der Seele zu ber?hren scheinen, die ich eigentlich nicht mehr zulassen wollte.

Vielleicht ist es aber auch nur falsche Hoffnung. Ich bin jetzt seit dem 1. Mai 2005 solo. Ne lange Zeit, zumindest f?r mich (ok eigentlich kam sie mir nicht sehr lang vor). Aber wenn man es so sehen will, war ich nie sehr lange alleine. Nach Melli, mit der ich immerhin 3 Jahre zusammen und sogar nen Ring am Finger hatte, kam eigentlich sofort die n?chste Frau. Nach etwas was man eher ?hei?e Affaire? nennen konnte (war ein seltsames Gef?hl als mir der damalige Nochehemann die T?r aufgemacht hat und mir mitgeteilt hat das er wieder eingezogen ist *gg*) kam ne Woche sp?ter Ramona. Nach zwei wundervollen Monaten kam dann Katrin. Und als ich Katrin nach 3 Jahren (fast auf den Tag genau), wie ich dachte, gl?cklicher Beziehung mit nem Kumpel im Bett erwischt hab kurz vor Weihnachten 2003, kam im Februar 2004 Loba. Bis zum oben genannten 1. Mai.

Und seitdem, keine Affaire, keine Beziehung mehr, ab und an etwas w?rme von ner Freundin auf den M?rkten (Sie schl?ft wahnsinnig gern in meinen Armen ein, k?nnte man zumindest meinen. An Silvester war?s wieder soweit.) und das war?s. Keine Flirts, beim Weggehen entweder im Hintergrund gehalten oder ich war mit Freundinnen unterwegs. Und ja das gibt es das ein Kerl einfach nur so mit ner Frau befreundet ist, ohne sie ins Bett bekommen zu wollen. Und irgendwie konnt ich mit Frauen schon immer besser.

So wie es ist, ist es gut. Red ich mir zumindest ein. Bis jetzt eine gewisse Person kam und mich zum Nachdenken brachte. Bin ich wirklich so zufrieden mit der Situation, wie ich tue? Ich wei? es nicht, ehrlich gesagt. Ich hab mich dran gew?hnt k?nnte man sagen. Nur ist es nicht im Endeffekt wie in einer Beziehung? Gewohnheit und Alltag bedeuten meistens Stillstand und Stillstand ist der Tod.

Ich geb es ehrlich zu, ich hab lange gebraucht, um ?ber die Sache hinwegzukommen. Hab lange gebraucht, um wieder zu mir zu finden. Aber hey, ist das nicht v?llig Normal? Wir haben schlie?lich zusammengewohnt. Haben eigentlich so gut wie unsere komplette Freizeit zusammen verbracht. Sie war ein Teil meines Lebens.

Mir fehlt das Ger?usch von jemandem der neben mir liegt und atmet beim Einschlafen. Mir fehlt die W?rme eines anderen K?rpers, der neben mir liegt, wenn ich aufwache. Mir fehlt es, als Erstes am Morgen ein L?cheln zu sehen, nachdem ich die Augen aufgeschlagen habe. (Man glaubt gar nicht wie sehr so ne Kleinigkeit nem Morgenmuffel wie mir den Tag erleichtert.)

Das alles fehlt mir. Wenn ich das ganze Zusammenfassen sollte, w?ren die Worte: W?rme und Zuneigung.
20.1.06 16:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung